Mittwoch, 11. April 2012

Schon wieder......

....vorbei, sind die Tage des Ausschlafens, des "Rumschlunzens", des Ausruhens und des einfach mal Tuns wozu man Lust hat.....SCHADE!!!!!

Aber da hilft kein Jammern und Klagen, die nächsten freien Tage/Ferien/Urlaub kommen bestimmt!!!!

Eines der Projekte in den letzten Tagen war die Prinz-Spieluhr für einen neu geborenen kleinen Prinzen:
WILLKOMMEN, kleiner "Mann":
Ich hoffe sehr, daß er der "Verschenkenden" und den "Beschenkten" gefällt. Spielen tut er übrigens ganz klassisch "LALELU".

Dieses Herz ist Teil einer "Herzgirlande" und schon vor einiger Zeit entstanden:
Ausgesucht wurden verschiedene rosafarbene Stoffe mit Punkten, Streifen und Blumen und dann habe ich daraus unterschiedlich große Herzen gemacht und diese konnten dann zu einer Girlande verbunden, oder einzeln aufgehängt werden. Dummerweise habe ich von allen Herzen KEIN Foto gemacht, grrrrhhh!

Dann habe ich mich an den Feiertagen am Colorieren von Stempel Motive versucht. Ich bin immer voller Hochachtung auf anderen Blogs unterwegs und völlig fasziniert davon, wie man die Stempel sooooo schön "anmalen" kann. Bisher empfand ich mich was malen/zeichnen/colorieren angeht immer als völlig Talentfrei. Also, selbst etwas zeichnen traue ich mir immer noch nicht zu, aber an das Colorieren fertiger Motive traue ich mich jetzt mal heran.
Ich zeige Euch mal die ersten Versuche. Bitte lacht nicht, denn die sind wirklich noch seeeeeehr bescheiden:
Der 1. Versuch war ein Stempel (habe leider keinen anderen gehabt, Winter ist ja nun hoffentlich wirklich vorbei.....) auf Aquarellpapier. Mit Aquarell-"Bunt"stiften, die hinterher mit einem Pinsel "vermalt" werden.
Na ja, die Farbverläufe bzw Schatten sind nicht so gut gelungen. Einfach nur "anmalen" war nun wirklich nicht mein Ziel.

Der 2. Versuch:
Ein sogenannter "Digi-Stamp". Gedruckt auf Aquarellpapier mit Photoschwarz. Damit die Farbe nachher beim feuchten "malen" nicht verläuft hilft es das Papier mit der "heatpistol" dreimal zu erhitzen (zwischendurch abkühlen lassen). Aber VORSICHT, das Papier nicht ankokeln. Mmmmh, aber der Druck war nicht sehr klar, an einigen Stellen "ausgelaufen". Außerdem habe ich defnitiv nicht genug Farben. Gut, dagegen habe ich etwas getan und meine neue 60er Palette ist hoffentlich auf dem Weg zu mir!!!!

Der 3. Versuch:

Auch ein "Digi-Stamp" auf weißem Zeichenkarton 250g gedruckt. Ok die Farbverläufe/Schatten werden besser. Was freue ich mich schon auf die neuen Farben.........!!! Die Perlenpunkte auf dem Kleid habe ich mit "Pearl Maker" (aus meinem Fundus) gemacht, die es in ganz vielen Farben gibt und die nach dem trocknen so schön plastisch sind. Ähnlich wie die Halbperlen. Ist nur Übungssache sie auch alle in der ungefähr gleichen Größe hinzubekommen.

Soweit zu meinen Colorierungs-Versuchen. Noch längst, längst nicht überzeugend, aber ich denke auch hier macht Übung den Meister!! Werde Euch weiter auf dem Laufenden damit halten. Wer übrigens wissen möchte woher ich die Digi Stamps habe, meldet sich einfach!

Auch auf die Gefahr hin Euch mit meinen "süßen Stangen" zu langweilen, zeige ich Euch noch eine weitere Variante:
Stanzen und Stempel von SU und farbig passend zu den Pralinen. Ich glaube den Beschenkten haben sie gefallen und hoffentlich auch geschmeckt!!

Wünsche Euch noch eine schöne restliche Woche!

GGLG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen