Mittwoch, 27. Februar 2013

Für dieses Jahr.......

..... ist der Familien-Geburtstags-Marathon vorbei........(sehr zum Leidwesen unserer Kleinen.....)!! Seit Sonntagabend habe ich meinen Kopf und Zeit wieder frei für ALLES andere....!!!

Es war ein sehr schöner Geburtstag und im Nachhinein war es dann ja auch gar nicht SOOOOO viel (geht Euch das auch immer so?) Damit ich Euch mit den ganzen Fotos nicht zuviel auf einmal zumute, werde ich sie doch lieber in verschiedene Posts aufteilen.

Heute zeige ich Euch die süßen Schlemmereien und das was meine Kleine in der Schule und beim Ballett verteilt hat!

Zuerst die so sehr gewünschte PFERDETORTE:


Also ich muß schon sagen, das dieser Wunsch mich doch vor ein ziemliches Problem gestellt hat. Denn, obwohl ich mir Einiges zutraue, gehört das Modellieren von Pferden definitiv NICHT dazu. Somit habe ich mir den Kopf zerbrochen, wie ich anderweitig, mit meinen Möglichkeiten, diesen Wunsch umsetzen konnte:


Ein Teil der Lösung waren dann Pferde aus Schokolade zu gießen und der zweite Teil, ein auf Zuckerpapier gedrucktes Pferdemotiv. Das Motiv stammt von einer Serviette (zum Glück gibt es beim hiesigen K*aufland ein Pferde-Geburtstagsserie.....) die ich eingescannt und dann weiter bearbeitet habe. Auch bei dem Streifen unten um die Torte herum stammt das Motiv von dieser Serviette, eingescannt und passend aus Zuckerpapier zugeschnitten.
Den Rollfondant zum Eindecken der Torte habe ich rosa eingefärbt und die kleinen Schmetterlinge sind aus Modellierfondant in grün eingefärbt und mit Lebensmittelglitter bestäubt!
Die Torte selbst ist die Gleiche wie die von meiner großen Tochter, also Eierlikörkuchen mit Nougatganache gefüllt und weißer Schokoladenganache ummantelt.
Das Schönste: meine Kleine war überglücklich........!!!!

Außerdem gab es zum Großeltern-Nachmittags-Kaffee noch Schokoladen-Cupcakes

mit weißer Schokoladen-Cream Cheese Frosting, Zuckeroblaten (zweites Motiv der Serviettte...) und weißem Schokoladen Herz, rosa gefärbt!

Und Schokolollies in rosa:


Für die Schule wollten wir den Frühling etwas locken und haben süße kleine Schmetterlinge gebastelt:

mit einer Wäscheklammer, beklebt mit buntem Tape, Kulleraugen, Pfeifenputzer (pink für die Mädchen und rot für die Jungen) und Smarties, große und kleine, in einer Cellophantüte!

Alle auf einem Haufen:
Beim Ballett hat es sich auch eingebürgert etwas mitzubringen und gern greife ich das "Ballett-Thema" jedes Jahr auf:
Dort sind es "nur" 10 Mädchen, somit hält es sich wirklich in Grenzen!

Die Kinder haben sich alle sehr gefreut und meine Kleine war sehr stolz als sie Ihre schönen Sachen verteilen konnte.

Das nächste Mal zeige ich Euch was wir bei ihrem Kindergeburtstag gemacht haben. Nur soviel, es war ÜBERHAUPT nicht rosa, sondern das ganze Gegenteil! Laßt Euch überraschen!!

Eine schöne Woche noch und laßt es Euch gut gehen!

GGLG

Montag, 4. Februar 2013

Doch, doch .......

...... ich lebe noch!!!!! Da es aber bei uns im Januar und Februar gleich mit der Feierei weitergeht und es eigentlich nach dem Geburtstag gleich wieder VOR dem Geburtstag heißt, habe ich gaaaaanz viel Zeit in der Küche verbracht.
Zumal es in diesem Jahr einen GANZ besonderen Geburtstag zu feiern gab: unsere Große ist 18 geworden!

Ich kann es immer noch gar nicht glauben, und den Führerschein hat sie nun auch. Ist ein ganz komisches Gefühl, wenn sie dann so mit dem Auto losfährt.......!

Als ich am Anfang des Jahres diese tolle Zeitung entdeckt habe, war meine Neugier geweckt und ich fing an mich im WWW darüber "schlau zu machen". Schnell habe ich beschlossen das ich für DEN Geburtstag so eine Torte machen wollte!!!

Na, da hatte ich mir ja etwas vorgenommen. So sah die Torte noch "nackig" aus:

Es ist ein Eierlikörkuchen, vierlagig, gefüllt mit einer Schoko-Nougat-Ganache. Außen herum ist eine weiße
Schokoganache. Und dann ging es ans "Eindecken" mit selbstgemachtem Fondant! Das fand ich persönlich am Schwierigsten.
Die Figur hatte ich schon zwei Tage vorher auch aus Fondant (da gibt es unterschiedliche "Sorten", Roll-, Modellier- und Blütenfondant....-also echt eine Wissenschaft für sich....-lach-) eingefärbt und modelliert!

Etwas zu spät fiel mir ein, das die Torte ja ihr Geschenk (eine Reise mit ihrer Freundin, zu ihrer amerikanischer Freudin nach Ohio) "verraten" würde. Oh nein, daran hatte ich gar nicht gedacht. Also mußte erstmal eine "Übergangslösung" für den Geburtstagstisch her:

18 "Eiswaffelmuffins" mit bedruckten (das ist Lebensmittelfarbe - toll nicht was es alles gibt - und ich "Maschinenfreak" muß so etwas natürlich UNBEDINGT haben....-grins-) Zuckeroblaten. Das fand sie schon toll!
Aber als ich dann noch mit der Torte, auf der dann noch Wunderkerzen (eine 1 und eine 8) brannten, kam, war sie total aus dem Häuschen!!! Kann Euch sagen, das ging mir "runter wie Öl"!!!!

Hier mal die Zuckeroblaten (wobei es KEIN Oblatenpapier, sondern Zuckerpapier ist) im Einzelnen:


Eine andere Variante sind noch weiße Schokotaler auch mit Aufdruck. Die habe ich auch ausprobiert, sind aber ein bisschen komplizierter zu machen.

Abends kam dann noch als Überraschungsbesuch Ihre Patentanten mit Familien. Damit hatte sie auch gar nicht gerechnet und sich unheimlich gefreut. So hatten wir das Haus schön voll mit Gästen. Mit ihren Freunden hatte sie Tags zuvor reingefeiert.

Das waren sie süßen Leckereien, die es dann abends als Nachtisch gab: Cake Pops, Kekslollies, Schokomuffins und Oreo-Küchlein!

Es war ein wunderschöner und unvergeßlicher Tag mit allem was dazugehört!

Nun ist noch die Kleine dran und danach ist mein "Geburtstagsbedarf" fürs Erste gedeckt!!!

Einen guten Start in die Woche und
GGLG