Donnerstag, 20. Februar 2014

Alle guten Dinge.......

..... sind ja bekanntlich DREI! Nun sind alle drei Familien Geburtstage vorbei (wobei am Wochenende noch einige "Nachfeiern" für den Letzten statt finden werden.....)! Meine Kleine hat sich auch eine "schöne" Torte gewünscht, aber dieses Mal OHNE irgendwelche Vorgaben! Nachdem ich mir auch hier lange den Kopf zerbrochen habe und durchs Internet nach Inspirationen gesurft bin. War mir relativ schnell klar, was ich für eine Torte machen wollte: ein Pferde-Karussell!!!!


Je tiefer ich in die Planung eingestiegen bin, um so mehr hatte ich Angst, ob die Konstruktion halten würde!!!!

Aber der Reihe nach, zuerst habe ich wieder zwei runde und einen rechteckigen Eierlikör Kuchen gebacken. Die Runden für die untere Plattform und für das Dach. Aus dem Rechteckingen habe ich 6cm Kreise ausgestochen für die "Mittelsäule". Hier die Entstehung der untere Plattform:


Den Boden dreimal durchgeschnitten und mit weißer Schoko-ButterCreme gefüllt.


Mit dunkler Schoko-Ganache ummantelt. War total stolz, wie glatt ich es hinbekommen habe...! Es wird immer besser.....-grins-!


Dann mit weißem Rollfondant überzogen.


Schön glatt streichen und den Überschuss abschneiden.


Den Rest kann man gut wieder verwerten. Man muss allerdings darauf achten, das keine Ganache daran ist.

Dann war das Dach an der Reihe. Hier hatte ich mir vorher zwei Templates gemacht. Zum einen wie hoch der Rand sein sollte und zum anderen wie die "Einteilung" sein sollte:


Die Mitte hatte ich mir mit einem Zahnstocher markiert.


Das "Schnitzen" des Kuchens hat besser geklappt als ich gedacht habe. Ich habe mich allerdings auch vorsichtig "heran getastet". Denn abschneiden geht immer noch, aber wieder "dran kleben" ist schwieriger....!


Auch hier dunkle Schoko-Ganache drüber und hinterher mit Fondant überziehen.

Nun die Mittel-Säule! Die war echt ein bisschen tricky und sie muss auch mit einer Kuchen Stütze in der Mitte gehalten werden. Sonst wäre sie nicht stabil:


Zwischen den Kuchenlagen, wieder weiße Schoko-Buttercreme.


Und mit dunkler Schoko-Ganache ummantelt. Der weiße Stab ist die Stütze. Auch die Säule mit Fondant überzogen.


So sah denn der "halbe" Aufbau aus.

Die Pferde hatte ich schon in der Woche davor aus Fondant gemacht, damit sie gut durchtrocknen konnten.
Es ist eine Silikonform von First Impression. 


Leider kam die Puder Farbe nicht so schnell wie erhofft, so das ich mich mit dem Colorieren gedulden musste. Aber als sie endlich da war, konnte es los gehen:


Fertig:

Sechs Stück sind es geworden!

Von den restlichen Schritten habe ich leider keine Einzelfotos, denn zwischendurch war ich doch ziemlich genervt, da es alles nicht so hingehauen hat, wie ich wollte. Aber zum Ende hin war ich dann doch zufrieden mit dem Ergebnis:


Und meine Kleine zum Glück auch.




Bitte entschuldigt die nicht so tolle Bildqualität. Ich frage mich immer wie die anderen Blogger es machen, mitten im Entstehungprozeß auch noch super schöne Fotos zu machen. Ich habe schmierige Finger und eigentlich kaum Lust und Zeit auch noch Fotos zu machen, wenn ich dabei bin. Hinterher ärgere ich mich dafür um so mehr, das ich mir nicht die Zeit genommen habe!!!

So Ihr Lieben, hoffe ich langweile Euch nicht mit den vielen Tortenbildern. Nächstes Mal zeige ich Euch, was meine Kleine in der Schule, beim Ballett und beim Turnen verteilt hat!!!!

Euch noch einen schönen Tag!

GGLG

Kommentare:

  1. Hallo liebe Stephanie!
    Mir steht mal wieder der Mund offen vor staunen!!!!
    Deine Torte ist mal wieder ein Kunstwerk! Ich schäme mich schon für meine Smartie-Verzierungen oder das ausgestanzte Esspapier.... Wie peinlich....
    Vor meinem inneren Auge sehe ich, wie sich die Torte dreht und ich kann auch die Musik hören - vielleicht solltest Du beim nächsten mal noch eine kleine Spieluhr in der Torte verstecken ;o)

    Viel zu schade, die Torte anzuschneiden!

    Gaaanz viele liebe Grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. wow die Torte ist ja wohl mal der Hammer!!!Ich möchte nicht wissen wie lange du damit beschäftigt warst!? Und sie sieht so richtig echt aus also ich könnte es nicht übers Herz bringen sie an zu schneiden!!!
    lg Danni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stephanie,

    na dann noch einmal ganz herzlichen Glückwunsch nachträglich. Sie war bestimmt super happy mit der wundervollen Torte. Sie ist mal wieder absolut perfekt mit soviel Liebe zum Detail....einfach ein Kunstwerk. Die Geduld dafür würde ich wohl nie aufbringen.

    Ganz liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Spitzenmäßig!!! weiter so! LG Anne

    AntwortenLöschen