Freitag, 11. April 2014

Gelegenheiten........

.....ein besonderes Törtchen zu verschenken, gibt es VIELE!!! Eine ist ja bekanntlich ein runder Geburtstag!
Dieses Mal sollte also einmal der 50. Geburtstag und der Beruf des Jubilars Thema sein! Mmmhhh, da habe ich mir doch ein bisschen den Kopf zerbrochen, denn bei dem Thema Finanzamt wollte mir erst nicht so richtig etwas einfallen. Gemeinsam mit der Schenkenden kamen wir dann aber auf die "Bücheridee"!
Und so habe ich es dann umgesetzt:



Es sollten zwei Bücher werden! Ein Großes und oben darauf ein Kleines. Das Große war ein Schokoladenkuchen mit einer Marzipan-Amaretto-Buttercreme gefüllt. Damit die Buttercreme-Schicht relativ gleichmäßig dick wird, habe ich sie mit einem Spitzbeutel aufgespritzt.



Das kleine Buch war wieder einmal der Eierlikörkuchen gefüllt mit einer dunklen Schoko-Buttercreme.


Dann wurden die Kuchen ein bisschen "geschnitzt". Nämlich eine "Buchfalte" am Rücken.


Mit dunkler Schoko Ganache überzogen.


Und mit Fondant eingedeckt. Dieses Mal nicht in einem Stück, da der "Buchdeckel" ja ein bisschen größer sein soll.

Mit Zuckerpapier ein Cover und den Buchrücken gedruckt. Die Auflage in "50." geändert......!


Das große, untere Buch mit blauem Fondant, was ich mit einer Folie geprägt habe, das es aussah wie ein Ledereinband, eingedeckt. Und "verziert":


Da die Kuchen jeder für sich recht schwer sind, stecken in dem unteren Buch noch "Kuchendübel", die das obere Buch vom Einsinken abhalten. Außerdem habe ich bei dem oberen Buch zum ersten Mal mit einer Kappa-Platte gearbeitet, damit er mehr Halt hat!




Der Stempel ist modelliert und für die Schrift hatte ich mir eine Form gemacht, damit sie auch wirklich spiegelverkehrt auf dem Stempel ist......!


Die "50" durfte natürlich auch nicht fehlen und wurde kurz vor der "Übergabe" noch in den Kuchen gesteckt!

Das Geburtstagskind hat sich gefreut und der Kuchen hat allen gut geschmeckt! Na, was will ich mehr!!!

Euch ein schönes Wochenende!!

GGLG


 

Kommentare:

  1. Wahnsinn, diese Ideen sind der Hammer und geschmacklich sind die Kuchen bestimmt auch ein Genuss!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephanie,
    wow,wow...wooooowwwwwww...es ist einfach unglaublich!!!!
    Da gibt es keine Worte für...wieder eine Wahnsinns-Glanzleistung!!!!
    Hut ab!!!!!!!

    Herzliche Grüße...Heike

    AntwortenLöschen