Sonntag, 26. Januar 2014

Der erste........

.... Familien-Mitglieds-Geburtstag in diesem Jahr ist schon wieder Geschichte. Zum Glück ist dieser auch immer der "Entspannteste".

Bei dem Gatten ist es im Büro üblich "Kleinigkeiten" zum Schnökern mit ins Büro zu bringen, so das die Gratulanten etwas knabbern können. Neben den üblichen Sachen, wie Gummitierchen und Schoki, wollte ich ihm noch etwas Gebackenes mitgeben. Es sollte aber unbedingt "Fingerfood" und NICHT fettig & "schmaddrig" sein!

Da kam mir doch dieses Buch, das ich vom Weihnachtsmann bekommen habe, gerade recht! Es sind so tolle Rezepte darin und auch die Bilder sind wunderschön! Also war die Entscheidung gefallen: COOKIES!!

Ich habe mich dann für drei Sorten entschieden:


Ich habe jeweils die doppelte Teig Menge genommen und die Cookies sind durch einen Eisportionierer auch relativ gleich groß geworden.


Sirup-Nuss Cookies, mit Rübensirup und Haselnüssen.


Puffreis Cookies mit Schoko-Puffreis-Quadraten und gemahlenen Mandeln.


Und Chocolate Cookies mit Schokostreuseln und Schoko-Chips.


Die Schildchen habe ich mit SU Stempeln und die Schrift mit dem Computer gemacht. Man sollte ja auch wissen, was man da gegessen hat. Die Cookies stecken in Butter-Brot-Tüten, die ich zu einem drittel abgeschnitten habe!

Die Kollegen haben sich wohl erst gar nicht getraut, denn sie dachten der Gatte hätte das beim Bäcker bestellt! Aber nachdem der erste zugegriffen hatte, gab es kein Halten mehr! Sie haben wohl allen sehr gut geschmeckt......!!!!

Diese Woche ist der nächste Geburtstag an der Reihe und da wurde um eine "spektakuläre" Torte gebeten......! Na, mal schauen, ob sie so wird wie gewünscht!!!

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche und kuschelt Euch heute Abend schön warm und mollig ein!

GGLG







Samstag, 18. Januar 2014

Eine kleine Portion.......

.....Glück kann man doch immer gebrauchen, oder? Deswegen habe ich ein paar "Glücksbringer" zu Stande gebracht!


Ich habe "Glückskekse" gebacken. Und zwar nach dem Rezept, was bei dem Stempel dabei war....sehr LECKER! Keks-Stempel sind ja im Moment sehr angesagt und es gibt sie von verschiedenen Firmen. Diesen finde ich besonders schön, denn mir gefällt die Schrift so gut!


Verpackt habe ich die Kekse in die tollen Tüten, die es im Moment von SU zum Valentins-Tag gibt. Es sind sehr schöne Papiertüten. Und das Papier ist auch richtig "dick"!


Den "Guck-Kreis" habe ich mit den "Circle-Framelits" ausgestanzt. Das war schon ein bisschen fummelig, da er ja schön mittig "sitzen" sollte. Aber nach ein bisschen probieren hat es super geklappt! Den Keks selbst habe ich noch in kleine Klarsicht-Tüten verpackt, damit die Papiertüte nicht durchfettet!


Das Band und das gestreifte "Fähnchen" sind in dem Set mit enthalten! Der runde Stempel ist auch aus einem der Valetins-Stempelset! Für die Zahl habe ich das Rad mit den Zahlen "abgezogen" und auseinander geschnitten. Puh, da musste man gut aufpassen, denn die Zahlen sind schon sehr eng zusammen!
Tja, und die "Sprechblase" ist schon aus dem tollen neuen Mini Katalog!!!! Allerdings habe ich sie etwas gekürzt!

Ansonsten habt Ihr ja bestimmt schon gesehen, das sich auf meinem Blog ein bisschen was getan hat. Ich habe einige neue Seiten erstellt, denn ganz überraschenderweise hat der Provider meiner Homepage zum 31.01. seine Dienste aufgekündigt! Nach der Nachricht am Montag habe ich erstmal dicke Backen gemacht, denn mit den Arbeiten an meiner HP kenne ich mich nicht wirklich aus (was man leider auch merkt, denn ich habe sie schon lange nicht mehr aktualisiert......-sehr zu meinem Leidwesen-). Ich bin immer noch am Sondieren, wie ich es in Zukunft am besten machen soll! Wie Ihr seht, ist EIN Versuch, es über den Blog weiter zu machen.......! Nun ja, ein bisschen Zeit habe ich ja noch........! Mal sehen was daraus wird!!!

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende!

GGLG







Sonntag, 12. Januar 2014

Ich drehe das ........

..... Rad der Zeit nochmal ein bisschen zurück! Denn obwohl es einem bei dem Wetter eher nach Frühling ist, ist Weihnachten ja nun wirklich noch nicht lange her! Somit hoffe ich, das ich Euch mit einem letzten weihnachtlichen Beitrag nicht langweile!!!!

Diese entzückende Idee "15 Minuten Weihnachten in der Tüte" habe ich im WWW gefunden und gleich gespeichert. Häufig ist es ja eher so, das man etwas Tolles findet, es speichert, um es auf jeden Fall auch einmal zu machen ----SPÄTER----!!! Und dann gerät es in Vergessenheit. Aber dieses Mal kam die Idee absolut passend, denn ich brauchte noch einige Aufmerksamkeiten.....!


Dies sind alle Teile, die man dazu braucht! Das Designerpapier ist aus der letzten Saison von SU. Hier jetzt alles einzeln:


Den Umschlag, in dem ein weihnachtlicher Teebeutel steckt, habe ich mit dem genialen neuen Stanz/Falzboard von SU gemacht!


Das Teelicht ein bisschen mit Masking Tape gepimpt!


Ein leckerer Lebkuchen von "B*ahlsen"!

Die Tüte ist von "D*epot" und ich habe sie bestempelt! Die Fähnchen in verschiedenen Breiten und Längen zugeschnitten und die "Nahtlinie" aufgezeichnet.


So sah es dann in der Tüte aus. Die weiße Rolle ist eine niedliche Weihnachtsgeschichte zum Schmunzeln!



Ich finde es ja immer zuzu schön, wenn man dann die vielen fertigen Stücke "auf einem Haufen" sieht!

Die Beschenkten haben sich sehr über die Tüten gefreut und die habe ich bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht! Vielleicht kann man diese Idee ja auch Geburtstags-technisch abwandeln.....! Mmmhhh, muss ich mal drüber nachdenken, was meint Ihr???

Bei uns startet jetzt der Familien-Geburtstags-Marathon, der sich bis Mitte Februar hinzieht! Da werde ich wieder einige Zeit in der Küche verbringen. Wenn Ihr Lust habe, zeige ich Euch gern was dabei entsteht!!!
Und dann warten die tollen neuen Schätze aus dem SU-Frühjahr/Sommer Mini und die Sale A Bration Zeit auf mich.......!!!!! Seid gespannt!!!

Einen schönen, sonnigen Sonntag wünsche ich Euch noch!

GGLG

Mittwoch, 1. Januar 2014

2014 - nun ist es........

.....wirklich schon da!!! Unglaublich, eben war doch noch Anfang Dezember!!!! Ich hoffe Ihr seid alle gut rein gekommen! Ich wünsche Euch allen ein gesundes, kreatives, spannendes und GUTES NEUES JAHR!!!

Wie schon gesagt, sind die letzten Wochen nur so an mir vorbei geflogen. Es gab so viel zu tun, zu planen, vorzubereiten und zu erledigen, das ich meinen Blog sträflich vernachlässigt habe! Aber nun will ich Euch an einigen meiner vorweihnachtlichen Projekte teilhaben lassen!

Zum einen war da der Auftrag eine "Meerjungfrauen-Geburtstagstorte" für die Freundin meiner Kleinen zu backen!
Mmmmhhh, da gab es doch einiges Kopfzerbrechen, wie ich sie gestalten sollte/wollte. Da das Geburtstagskind von "H2O, plötzlich Meerjungfrau" so begeistert ist, sollte dies das Thema der Torte sein. Aber wie??????? Real mit Bildern der Seriendarstellern, oder doch lieber Figur modellieren? Was für einen kindgerechten Kuchen, am Strand oder Meer???? Also langsam Punkt für Punkt, überlegt und abgehakt:

Regenbogenkuchen mit einer weißen Schokoladen-Butter-Creme:



6 Biskuitböden in den Regenbogenfarben (lila, blau, grün, rot, orange und gelb) gebacken. Die Böden habe ich mit Lebensmittelpaste gefärbt.


Dann mit der weißen Schokoladen-Buttercreme überzogen, um eine Grundlage für den Fondant zu haben. Hatte mich für "Meer" entschieden!


Den Fondant mit Lebensmittelpaste eingefärbt und das Wasser versucht durch Marmorisierung darzustellen!

Es sollte "unter Wasser" sein. Also wollte ich Algen darstellen! Womit bloß????? Dann die Idee im WWW gefunden: Glasnudeln in gefärbtem Zuckerwasser gekocht und hinterher wieder trocknen lassen.....genial:


Die Frage, ob Bilder der Serienstars oder modellierte Figur ging zugunsten der Figur aus:


Hier noch nicht zusammen gesetzt. Ich habe zum ersten Mal mit Marshmellow Fondant/Modellierfondant gearbeitet. Werde ich NICHT wieder machen. Mir hat der "Sirup" Fondant von den letzten Torten wesentlich besser gefallen. Und ich fand auch, das er besser zu verarbeiten war!

Und so sah sie dann fertig aus:


Die Muscheln und Seesterne sind mit einer Silikonform gemacht! Und die kleinen Perlen sind Zuckerperlen, die es mal bei "R*ossmann" gab!
Ihr habt es bestimmt schon entdeckt: Bei der Girlande hatte ich zwei Buchstaben vertauscht, aber zum Glück ist es noch aufgefallen und ich konnte es noch korrigieren.....!

Die Geburtstagsmaus war total hin und weg, so hat sie sich gefreut! Ohne Zutun der Mutter hat sie mich Nachmittags angerufen, um sich zu bedanken! Ist das nicht süß???? Der Kuchen durfte auch erst am Kindergeburtstags-Samstag (der Ehrentag war an einem Dienstag) angeschnitten werden! Und er hat allen geschmeckt........(was ja auch nicht ganz unwesentlich ist.....-grins-)


So sah er angeschnitten aus!

So Ihr Lieben, dies war eines der Projekte im Dezember (ich glaube fast mit das Größte.....)! Nächstes Mal zeige ich Euch etwas Weihnachtliches (das geht doch noch oder......?)

Genießt den ersten Tag des neuen Jahres (bei uns mit herrlichem Sonnenschein) und lasst es Euch gut gehen!

GGLG